Kontakt

Wolfgang Milde
Telefon: 0 71 47 / 63 91
» wolfgangmilde@web.de


Internat. Stadtmarketing-Kongress
am 7./8. März 2017

Werben in Salzburg für Markgröningen: Wolfgang Milde (links) und Andreas Huth

Wolfgang Milde und Andreas Huth Referenten in Salzburg
Zum 26. Mal fand in der vergangenen Woche der Internationale Stadtmarketing-Kongress in Salzburg statt, mit dem Ziel, dass die 80 Teilnehmer Anregungen von anderen Städten für die eigene Arbeit bekommen. Aufmerksam auf Markgröningen wurden die Veranstalter, nachdem der Schäferlaufstadt der Stadtmarketing-Preis 2015 des Handelsverbands Baden-Württemberg zuerkannt wurde.

So konnten Wirtschaftsförderer Andreas Huth und Wolfgang Milde vom Verein Markgröningen aktiv beim zweitägigen Kongress in der Mozartstadt unsere kreativen Projekte präsentieren, wobei insbesondere die Markgröninger Abendspaziergänge als „Erfolgsmodell“ große Beachtung fanden, auch weil sie problemlos von jeder Stadt übernommen werden kann. Wertvolle Anregungen bekam man auch aus den Vorträgen der Stadtmarketing-Vertreter aus Bad Saulgau, Coburg Dornbirn/Österreich oder Basel/Schweiz. Einige davon kann man auch in Markgröningen übernehmen, auch wenn wir unter den Referenten die kleinste Stadt waren.

Bild: Werben in Salzburg für Markgröningen: Wolfgang Milde (links) und Andreas Huth


„Impulstankstelle Stadtmarketing“ 11. Mai 2016

Wolfgang Milde und Andreas Huth waren dabei
Seit uns der Stadtmarketing-Preis 2015 zuerkannt wurde, werden wir um die Markgröninger Abendspaziergänge beneidet. Einmal jährlich lädt der Handelsverband Baden-Württemberg Wirtschaftsförderer und Stadtmarketing-Spezialisten zu einem Ideenaustausch ein. Unter dem Titel „Ideentankstelle Stadtmarketing“ werden kreative Projekte vorgestellt, die von anderen Städten und Gemeinden übernommen werden können.
Es sei eine gleichsam kreative wie auch intelligente Idee, bei der die Unternehmer der Stadt mit den Bürgern/Kunden in einen ganz persönlichen Kontakt gebracht werden, so sagt man uns. Und wir haben bereits bei einigen Städten und Gemeinden „Geburtshilfe“ leisten können: Crailsheim, Künzelsau, Enzweihingen hatten schon Spaziergänge nach Markgröninger Muster, und Marbach startet im Juni die erste „City Tour“. Bei jedem unserer Abendspaziergänge schnuppern Wirtschaftsförderer und Stadtmarketing-Spezialisten, um zu erleben, wie es geht. Selbst aus der Landeshauptstadt Stuttgart werden wir wiederholt besucht.

» Weiterlesen (öffnen / schließen)

Aus dem Nähkästchen geplaudert
So war es nicht überraschend, dass der Handelsverband Baden-Württemberg unsere Organisatoren um einen Vortrag bat, als man sich wieder zu einer „Impulstankstelle Stadtmarketing“ traf. Rund 50 Marketing-Spezialisten unterschiedlicher Städte des Landes führten Wolfgang Milde vom Verein Markgröningen aktiv! und Wirtschaftsförderer Andreas Huth in die „Geheimnisse der Abendspaziergänge“ ein, was wiederum einige Bitten um einen Spaziergangs-Besuch in der Schäferlaufstadt auslöste.

Markgröninger „Impulsgeber“: Wolfgang Milde (r.), Andreas Huth


Stadtmarketing-Preis 2015
geht an Markgröningen

Alle zwei Jahre schreibt der Handelsverband Baden-Württemberg einen Wettbewerb um den Stadtmarketing-Preis aus, der für besonders originelle Projekte vergeben wird. Aus einer ganzen Reihe sehr attraktiver Städte in der Kategorie Städte unter 30.000 Einwohner ging diesmal Markgröningen als Sieger hervor.

Vorausgegangen war eine umfassende » Präsentation über die verschiedenen Aktivitäten, die vom Verein Markgröningen aktiv e.V.! in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung in den vergangenen Monaten initiiert und durchgeführt wurden. Antje Zeug-Bader, Wolfgang Milde und Wirtschaftsförderer Andreas Huth stellten sich den kritischen Fragen der hochkarätig besetzten Jury.
Und sie konnten das Gremium überzeugen! Die Plakataktion mit den originellen „markgrönisierten“ Aussagen und vor allem die sehr erfolgreichen, nachhaltigen Abendspaziergänge wertete man als echte Innovation.

» Weiterlesen (öffnen / schließen)

Erfolgreiche Kooperation: Verein - Wirtschaftsförderer

Die gute und enge Zusammenarbeit zwischen dem Verein Markgröningen aktiv! und dem Wirtschaftsförderer der Stadt hat große Früchte getragen: Der alle zwei Jahre vom Handelsverband Baden-Württemberg ausgeschriebene Wettbewerb um den Stadtmarketing-Preis wurde von Markgröningen gewonnen. Die vielfältigen Aktivitäten, die der Verein Markgröningen aktiv! zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer in den letzten Jahren initiiert und durchgeführt hat, überzeugte die hochkarätig besetzte Jury. So wurden wir Sieger in der Kategorie der Städte unter 30.000 Einwohnern!

Ausgezeichnet werden Städte, die außergewöhnliche und kreative Projekte zur Förderung der Wirtschaft, insbesondere des Einzelhandels, realisieren. Die Initiatoren Wolfgang Milde und Antje Zeug Bader vom Verein Markgröningen aktiv! und Wirtschaftsförderer Andreas Huth konnten in der vergangenen Woche zusammen mit Bürgermeister Rudolf Kürner aus der Hand von Staatssekretär Peter Hofelich und dem Präsidenten des Handelsverbands Baden-Württemberg, Horst Lenk, die begehrte Sieger-Urkunde in Empfang nehmen.

Sieger Stadtmarketing-Preis 2105 ist Markgröningen

Bei der Preisübergabe (v.l.) Wirtschaftsförderer Andreas Huth, Handelsverbands-Präsident Horst Lenk, Bürgermeister Rudolf Kürner, Antje Zeug-Bader, Wolfgang Milde

Beispielhaft: Markgröninger Abendspaziergänge
Als nachhaltigstes Projekt sah die Jury die seit zwei Jahren andauernden, überaus erfolgreichen „Markgröninger Abendspaziergänge“. An den bislang 16 Abenden wurden von rund 1.350 Teilnehmern über 60 Unternehmen besucht.
Bei der Preisverleihung schilderte Wolfgang Milde den rund einhundert Gästen beim Festakt in den Räumen der BW-Bank in Stuttgart mit überzeugenden Worten diese Spaziergänge. Vertreter mehrerer Städte baten im Anschluss um weitere Informationen, um dieses Konzept selbst realisieren zu können. Übrigens: in Crailsheim und in Enzweihingen gab es schon Nachahmer.
In der von Antje Zeug-Bader professionell zusammengestellten Wettbewerbs-Präsentation waren das Ende vergangenen Jahres durchgeführt Gewinnspiel und auch die „Testimonials“, also Aussagen bekannter Markgröninger zum Einkauf in der Stadt, enthalten.

Jury zeigte sich „markgrönisiert“
Begeisterung kam bei den Marketing-Fachleuten in der Jury bei den Plakaten mit „markgrönisierten“ Aussagen anstelle der sonst üblichen stereotypen Werbefloskeln auf. Beispiel: „Schäfchenzählhilfe gibt’s nur in Markgröningen“, so eine Apothekerin. Fünfzig Unternehmen hatten im Jahr 2013 an dieser Aktion teilgenommen.
Außergewöhnlich empfand die Jury auch, dass die Projekte ohne Budget von der Stadt auskamen. Im Gegenteil: Insbesondere die Teilnehmerbeiträge aus den Abendspaziergängen brachten Geld in die Projektkasse, so dass der Stadt aktuell 5.000 Euro zur Beschaffung neuer Bänke für den Marktplatz zur Verfügung gestellt werden konnte.

Sieger Stadtmarketing-Preis 2105 ist Markgröningen

Preis: Image-Film und Marketing-Beratung
Außer einer Urkunde gab es auch Konkretes: Einen neuen, individuellen Image-Film über Markgröningen wird demnächst der Fernsehsender Regio TV produzieren. Und eine Gesellschaft für Stadtmarketing-Beratung stellt ein beträchtliches Volumen an Beratungsleistungen zur Verfügung.
Dass Markgröningen aus einer Vielzahl durchaus attraktiver Städte als Sieger hervorging, sehen die Organisatoren auch als Ansporn für weitere kreative Projekte, denn in zwei Jahren kann man sich wieder um den Stadtmarketing-Preis Baden-Württemberg bewerben.
Ideen dazu gibt es schon.




Über Uns

MARKGRÖNINGEN aktiv e.V! engagiert sich für ein positives Image der Stadt, insbesondere mit Aktivitäten zur Verbesserung als Wirtschaftsstandort und

 
 

als Einkaufsstadt sowie zur Förderung
des kulturellen Lebens. Unser Ziel
ist ein attraktives und liebenswertes Markgöningen.

Weitere Infos

» Impressum
» Datenschutz
» Sitemap

Website Stadt Markgröningen
» www.markgroeningen.de

Kontakt

Telefon 0 71 45 / 73 10

» info@markgroeningen-aktiv.de

» facebook.com/Markgroeningenaktiv/

Konto DE57 604 500 500 030 123 050