Kontakt

Axel Rolla
Telefon: 0 71 45 / 73 10
» info@markgroeningen-aktiv.de

Brigitte Wünsch
Telefon: 0 71 45 / 46 06
» brigitte.wuensch@malerlutz.de


After-Work-Treff fiel ins Wasser

Rathausplatz-Abend in Unterriexingen musste abgesagt werden
Ausgerechnet an dem Tag, an dem der After-Work-Treff auf dem Rathausplatz in Unterriexingen stattfinden sollte, hatte sich der Sommer in eine kurze Pause verabschiedet. Es regnete in Strömen, und zum ersten Mal seit der „Erfindung“ der beliebten Feierabendtreffs musste eine Veranstaltung abgesagt werden.
Aber: Im nächsten Sommer wird es erneut Gelegenheit zum gemeinsamen Open-Air-Tagesausklang bei feinen Schlemmereien und einem guten Tröpfchen geben. Die Termine für 2018 stehen bereits fest: Donnerstag, 17. Mai, 14. Juni und 12. Juli auf dem Marktplatz in Markgröningen und am 9. August auf dem Rathausplatz in Unterriexingen.
Und auch in diesem Jahr bietet der Verein Markgröningen aktiv in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer der Stadt noch vier besondere Veranstaltungen.

Markgröninger Keller-Spaziergang am 7. und 8. September
Erfahren Sie bei einem abendlichen Spaziergang durch fünf historische Altstadtkeller Spannendes und Humorvolles über das Leben in vergangenen Jahrhunderten. Zum Abschluss gibt es im riesigen Keller der Kelter einen kleinen Umtrunk mit Imbiss.
Die Keller-Spaziergänge werden in Kooperation mit dem Arbeitskreis Geschichtsforschung organisiert.

Bitte beachten: Die Treppen zu den Kellern sind teilweise steil und uneben. Die Teilnahme an den Kellerbegehungen ist daher nur mit festem Schuhwerk möglich.
Karten zu € 10,- gibt es ab 19.8. bei Tabakwaren Schmid, Getränke Trautwein und Dorfmarkt Schütz.

Markgröninger Kelter-Talk am 14. September
Der ehemalige Schäferlaufsprecher Wolfgang Milde wird drei interessante Persönlichkeiten unserer Stadt begrüßen und dem Publikum in unterhaltsamen Interviews vorstellen. Freuen Sie sich auf kurzweilige Talks mit dem „Fruchtsaft-Chef“ Albrecht Kumpf, der württembergischen Weinkönigin Andrea Ritz (sie ist Markgröningerin!) und Dagmar Keiser-Sachse, der Geschäftsführenden Gesellschafterin des Glücksloseherstellers Wolf & Appenzeller.
Den Kelter-Talk organisieren wir in Zusammenarbeit mit der Kellerei Lembergerland und dem Musikverein Markgröningen, der den Abend nicht nur musikalisch abrundet, sondern auch Wein und Keltervesper serviert.
Karten zu € 8,- gibt es ab 19.8. bei Tabakwaren Schmid, Getränke Trautwein und Dorfmarkt Schütz.

Abendspaziergang am 10.11. und Open-Air-Kino am 7.12.
Mit dem 27. Abendspaziergang am 10. November und dem Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“ auf dem Markgröninger Marktplatz am 7. Dezember beenden wir unser Veranstaltungsprogramm für dieses Jahr. 2018 geht’s dann abwechslungsreich weiter!
Infos und Termine zu allen Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins Markgröningen aktiv finden Sie hier auf unseren Internetseiten und auf unserer » Facebookseite.


Perfektes After-Work-Treff-Wetter

400 Gäste beim Marktplatzabend am Donnerstag, 8. Juni
Ein lauer Sommerabend, feine Schlemmereien, hervorragende Weine und kühles Bier. Dazu die malerische Kulisse der Markgröninger Altstadt und sanft-rockige Lieder des Sängers Mike Janipka. Die Rahmenbedingungen beim 5. After-Work-Treff hätten kaum besser sein können. Punkt 17 Uhr trafen die ersten Gäste ein, wenig später war das Areal rund um den Marktbrunnen gut gefüllt, die Plätze an den Stehtischen und auf den Liegestühlen heiß begehrt. Überall waren fröhliche Hallos zu hören, es wurde viel gelacht, sich nett unterhalten, mitgesungen, angestoßen. Geschätzt rund 400 Besucher ließen den 8. Juni beim Markgröninger Marktplatzabend ausklingen. Neben zahlreichen Stammgästen auch etliche, die zum ersten Mal dabei waren. Die besondere Atmosphäre der im letzten Sommer ins Leben gerufenen After-Work-Treffs hat sich inzwischen – auch über Markgröningens Stadtgrenzen hinaus – herumgesprochen. Viele hatten sich den Termin längst im Kalender notiert.

Ein kulinarisches Konzept ohne Rote Wurst und Pommes
Organisiert werden die Treffs vom Verein Markgröningen aktiv, dem Wirtschaftsförderer der Stadt und den beteiligten Gastronomen, die immer wieder kulinarische Akzente setzen. Dieses Mal standen z. B. Beef-Steak- bzw. Pulled-Lachs-Burger (Herrenküferei), hausgemachte Goschdudde (=Maultauschen) und vegetarische Spargelquiche (Bistro Wein-Wind-Meer), Grillgemüse und Datteln im Speckmantel (TSV Vereinsheim Enzwiesen) oder Shrimps-Taler (Kaffee Klecks) auf der Karte. Passende Weine wurden am Stand von Lembergerland und in der Enoteca Solea serviert. Zum Nachtisch konnten sich die Gäste Eis aus dem Eiscafé Paris schmecken lassen.

„Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!“
„So ein schöner Abend“, „Die Treffs könnten ruhig öfter stattfinden“, „Wir sind beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei“ – solche und ähnliche Aussagen waren oft zu hören. Zweimal gibt es dieses Jahr noch die Gelegenheit zum gemeinsamen Tagesausklang: am 13. Juli wieder auf dem Marktplatz in Markgröningen und am 10. August auf dem Rathausplatz in Unterriexingen.


After-Work-Treff: Neue Saison

Auftakt am 11. Mai mit 250 Gästen auf dem Marktplatz
Es war tatsächlich ein Auftakt mit Pauken und Trompeten!
Pünktlich zur Eröffnung um 17 Uhr stürmte und regnete es in Strömen. Ein verpatzter Start. Nachdem sich die ersten Mutigen mit Regenschirmen auf den Marktplatz gewagt hatten, änderte sich die Lage schnell. Bereits um 18 Uhr sah es ganz anders aus. Das Wetter hatte sich beruhigt. Es war trocken, die Temperaturen angenehm. Das Bedürfnis, den Abend gemütlich mit Kollegen und Freunden ausklingen zu lassen, war ungebrochen.

Nach dem Regen ein bestens besuchter Marktplatz

Das Angebot trifft den Nerv der Leute
An diesem Donnerstagabend füllten geschätzte 250 Besucher den Marktplatz und nutzten die Gelegenheit zum Chillen und Plaudern. Bistrotische und Liegestühle schmückten das Kopfsteinpflaster. An den Ecken standen weiße Pavillons. Der Duft von Gegrilltem und Gebackenem lag in der Luft. Wein leuchtete in den langstieligen Gläsern. Ein Wort beschreibt es am besten: „After Work“.
Das Angebot trifft den Nerv der Leute. Die Organisatoren - der Verein Markgröningen aktiv, der Wirtschaftsförderer sowie die Gastronomen - sehen sich bestätigt. Schon im vergangenen Jahr waren die Marktplatzabende in Markgröningen und Unterriexingen ein voller Erfolg. Und die Gastronomen - Herrenküferei, Enzwiesen, Bistro Wein-Wind-Meer, Kaffee Klecks, Enoteca Solea sowie Eiscafé Paris - haben sich ins Zeug gelegt. Ihre exklusive Speisekarte mit Leckerbissen der besonderen Art kam gut an. Pulled Pork Burger, Grillfackel mit Speck und Käse, Trüffel-Spargel-Quiche: wer bekommt da nicht Appetit? Dazu ein gutes Tröpfchen aus dem Sortiment von Lembergerland. Für die Ohren gab es rhythmische Gitarrenklänge. Das Duo Esther Jung und Lukas Kowalski spielten Songs zum Mitswingen und Abhängen.
Immer wieder war von Besuchern zu hören: „Wir sehen uns beim nächsten After-Work-Treff“ auf dem Marktplatz wieder!“ Hier die Termine: immer Donnerstags am 8. Juni, 13. Juli, 13. August (Unterriexingen).

Einhellige Begeisterung für Esther Jung und Lukas Kowalski


Filmhit zum Jahresabschluss am 8. Dezember 2016

500 Besucher genießen Film und Feuerzangenbowle
Viele kannten natürlich den legendären Film mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle und haben ihn vielleicht schon zwanzig Mal gesehen. Manche der rund 500 Besucher standen dicht gedrängt in Fünferreihen auf dem Marktplatz und erfreuten sich an den Pennälerstreichen zum wiederholten Mal. Andere flanierten und genossen einfach den traumhaft schönen Abend.

Open-Air-Kino in Markgröningen am Markplatz

500 fröhliche Feuerzangenbowle-Genießer

Stimmungsvoller kann man sich den Markgröninger Marktplatz nicht vorstellen. Die Giebel der Fachwerkhäuser ebenso beleuchtet wie der große Weihnachtsbaum in der Mitte des Platzes. Am unteren Ende die gewaltige Leinwand, fein dekorierte Bistrotische und große Feuerschalen zum gelegentlichen Aufwärmen. Dazu Heinz-Rühmann-Schlager aus den Lautsprechern, bis der Kinderchor des Liederkranzes unter der Leitung von Larissa Schwarzenberger in den Filmabend einstimmte.

Open-Air-Kino in Markgröningen am Markplatz

Der Marktplatz als optimaler Kinosaal

Über allem thronte auf einem Podest der gewaltige, 300 Liter fassende Topf, in dem der „Bowlenmeister“ mit Zylinder die Feuerzangenbowle ganz originalgetreu herstellte und zelebrierte. Ein sehr süffiges, nicht zu süßes Getränk, wie die Besucher später einhellig lobten. Optimale Wetterbedingungen verlockten durchaus zu einem dritten oder gar vierten Pott.

After-Work-Treff, Kelter-Talk, Open-Air-Kino
Nachdem der Verein MARKGRÖNINGEN aktiv! zusammen mit dem Wirtschaftsförderer in diesem Jahr schon die Marktplatzabende als „After-Work-Treffs“ sowie den „Markgröninger Kelter-Talk“ sehr erfolgreich aus der Taufe gehoben hatten, war das „Winter-Open-Air-Kino“ eine weitere Premiere zum Jahresabschluss. Und man sieht, dass die Markgröninger solche Angebote mit Begeisterung annehmen - ein Ansporn für die Veranstalter zu Wiederholungen im kommenden Jahr, was auch für die „Markgröninger Abendspaziergänge“ gilt.

Open-Air-Kino in Markgröningen am Markplatz

Heinz Rühmann in seiner Paraderolle

Dank dem Sponsor
Der Aufwand für diesen Filmabend ist natürlich nicht gering, das Risiko für die Veranstalter schwer kalkulierbar. Ein großer Dank gilt daher der VR-Bank Asperg-Markgröningen, dessen Vorstand von der Filmidee so begeistert war, dass er den Abend mit einer großzügigen Spende unterstützt hat. Dass das Winter-Open-Air auch kulinarisch abgerundet wurde, dafür sorgten die Restaurants Bären und Hermes sowie Kaffee Klecks.


11. August: Unterriexinger Rathausplatz war Schlemmerlokal

Gute Stimmung, bestens besucht, Musik zum Mitsummen
Wann bekommt man schon sowas auf dem Unterriexinger Rathausplatz geboten: Fisch- oder Gemüsespieße mit Kräuter-Dip (Gaststätte Enzwiesen), Mascarpone-Kirsch-Amaretti-Creme (Bistro Wein-Wind-Meer), Pulled Pork (Maiers Herrenküferei), dazu eine Auswahl delikater Weine der Kellerei Lembergerland. Dem Besucher des Unterriexinger Rathausplatz-Abends am Donnerstag vergangener Woche läuft heute noch das Wasser im Munde zusammen.

Fröhliche Rathausplatz-Runde

Fröhliche Rathausplatz-Runde

Die Verantwortlichen des Vereins Markgröningen aktiv!, der diesen dritten Sommerabend der besonderen Kultur zusammen mit dem Wirtschaftsförderer der Stadt aus der Taufe gehoben hat, war wiederum rundum zufrieden. Ähnlich wie bei den beiden vorangegangenen Abenden auf dem Markgröninger Marktplatz wurde auch diese Veranstaltung in Unterriexingen bestens angekommen. Rund 300 Gäste, so zählten die Veranstalter, ließen sich von den kulinarischen Genüssen begeistern. Die einschmeichelnde Musik des Sänger-Gitarristen Mike Janipka passte bestens zur „After-Work-Stimmung“ und lud zum Mitsummen ein, an diesem überraschend warmen Sommerabend. So waren die Bistrotische und auch die aufgestellten Liegestühle von Anfang an begehrt - man konnte sich in entspannter Stimmung mit Freunden, Nachbarn oder Kollegen unterhalten. Entsprechend der Grundidee dauert der Rathausplatz-Abend von 17 bis 21 Uhr, wobei das Bedauern vieler Gäste schon zu spüren war, als das Ende nahte. Aber auch hier gilt: aufhören, wenn es am schönsten ist!

VIER AFTER-WORK-TREFFS IM JAHR 2017
Erfolgreiche Konzepte soll man weiterführen, denken sich die Veranstalter und die Gastronomen. So hat man sich heute schon vereinbart, in den Monaten Mai, Juni, Juli, August 2017 jeweils am 2. Donnerstag die „After-Work-Treffs“ in Markgröningen bzw. Unterriexingen weiterzuführen. Der Verein Markgröningen aktiv! freut sich drauf, und die Bürger scheinen es zu mögen!

Mike Janipka: Stimmung mit dezenten Gitarrenklängen

Mike Janipka: Stimmung mit dezenten Gitarrenklängen

Heiß begehrt: kleine Schlemmereien

Heiß begehrt: kleine Schlemmereien


2. MARKTPLATZABEND am 14.7.2016:
Gelungene Wiederholung

Markgröninger genießen die gepflegte Stimmung
Punkt 21 Uhr waren sämtliche Spezialitäten ausverkauft, die von Herrenküferei, Enzwiesen und Bistro Wein-Wind-Meer extra für diesen Abend kreiert wurden. Und das war genau nach dem Zeitplan der Gastronomen und den Veranstaltern - dem Verein Markgröningen aktiv! in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer der Stadt: Ein „After Work-Treff“ von 17 bis 21 Uhr sollte es wieder werden. Und obwohl gelegentlich ein kühler Wind über den Marktplatz ging, füllte sich der Platz vor dem Rathaus recht schnell, denn man hatte von der Premiere im Juni nur Gutes gehört. So zählte man diesmal rund 300 Besucher, die diese neue Veranstaltung sichtlich genossen.
Gute Gespräche beim Wein
Bei dezenter Musik des Trios Westernberg Ost aus Markgröningen gab es gute Gelegenheiten, mit einem gepflegten Glas Wein der Kellerei Lembergerland von Tisch zu Tisch zu gehen und sich mit Freunden und Kollegen zu unterhalten. Die aufgestellten Liegestühle luden eher die Kinder zum Spielen ein, den Erwachsenen war es offensichtlich etwas zu kühl. Aber vielleicht gibt es ja beim nächsten Mal hochsommerliche Temperaturen!<

Bitte vormerken: Donnerstag, 11. August 2016 Unterriexinger Rathausplatz-Abend

Gute Gespräche beim Wein

Einmalige Kulisse: der Marktplatz!


1. Markgröninger Marktplatzabend

Besser kann es nicht sein!
Es ist Donnerstag, der 9. Juni kurz nach 17.00 Uhr. Ein herrlicher lauer Frühsommerabend! Markgröningens wundervoller historischer Markplatz bietet in diesen Stunden ein Erlebnis besonderer Art. Rund um den Brunnen vor dem Rathaus sind Stehtische mit weißen Hussen aufgestellt. Schwarze Strandliegen zwischen kleinen Ständen laden zum Entspannen ein. Überall funkeln langstielige Weingläser. Der erste Markgröninger Marktplatzabend wirkt geschmackvoll, entspannt und ungezwungen.

Chillig - das trifft die Stimmung am besten. Über 200 Menschen genießen diese sonnigen Stunden nach einem Arbeitstag. Man nimmt sich Zeit. Bald ist Wochenende. Unter weißen Pavillons werden besondere Leckereien angeboten. Es duftet nach gegrillten Garnelenspießen, Trüffelquiche, Pulled Pork und Schnitzeltrilogie. Die Herrenküferei, das Bistro Wein-Wind-Meer, das Restaurant Enzwiesen, das Kaffee-Klecks und die Kellerei Lembergerland haben sich zusammengetan und zeigen was ihre Küchen und Keller so alles bieten.

Eindruck vom 1. After-Work Treff in Markgröningen

Optimal: Feierabendstimmung auf dem Marktplatz

Dezente Musik der Band „Wildrose rhythm and harmony“ bietet zum Augen- und Gaumenschmaus das passende für die Ohren: sanfte, swingende Klänge zu bekannten Melodien.
Zu der Veranstaltung eingeladen hat der Verein MARKGRÖNINGEN aktiv e.V. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist dieser von den Abendspaziergängen bekannt. Die Organisatoren sind mit dem Erfolg des neuen Events „Marktplatzabend“ überaus zufrieden. Alle Altersgruppen fühlen sich angesprochen. Ein junger Vater wippt mit seinem Kind auf den Arm zur Musik. Eine Seniorin wagt sich mit einem Glas Wein auf den Liegestuhl.
Das ist After Work! So ist der Marktplatzabend! Das ist Markgröningen!

Ach übrigens: am 14. Juli und am 11. August ist eine Fortsetzung geplant. Es lohnt sich, auf die in blau-gelber Farbe gestalteten Plakate und Ankündigungen im Markgröninger Amtsblatt zu achten und wieder das besondere Flair unserer Stadt zu genießen. Sind Sie dabei?
Susanne Schmidt-Hannig



Über Uns

MARKGRÖNINGEN aktiv e.V! engagiert sich für ein positives Image der Stadt, insbesondere mit Aktivitäten zur Verbesserung als Wirtschaftsstandort und

 
 

als Einkaufsstadt sowie zur Förderung
des kulturellen Lebens. Unser Ziel
ist ein attraktives und liebenswertes Markgöningen.

Weitere Infos

» Impressum
» Datenschutz
» Sitemap

Website Stadt Markgröningen
» www.markgroeningen.de

Kontakt

Telefon 0 71 45 / 73 10

» info@markgroeningen-aktiv.de

» facebook.com/Markgroeningenaktiv/

Konto DE57 604 500 500 030 123 050